Björn Martins Showcase Live in Dresden

Björn Martins Showcase Live in Dresden

Verrückte Zeiten, seit März ist es für Musiker kaum möglich live und vor Publikum auf der Bühne zu stehen. Umso erstaunlicher, dass es Björn Martins und sein Team geschafft haben, am 10. September ein ganz spezielles Konzert für Fans auf die Bühne zu stellen.

Die Idee dazu wurde bereits im Juni geboren. Neue Songs, neuer Sound, neue Optik und erstmals mit großer Band im Nacken. So sollte Björn Martins den Fans präsentiert werden und daran wurde intensiv gearbeitet. Nach langer Location-Suche war Mitte August klar, dass das Konzert im Carte Blanche in Dresden statt finden wird. Eine tolle Location, die mit optimalen akustischen Voraussetzungen glänzt und in der vor allem Corona-Maßnahmen eingehalten werden können.

Eine Woche vorher ging es in die heiße Phase. Die Musiker waren gefunden und man verabredete sich zum Probelager in Waldheim bei Schlagzeuger Nino Richter. Zum ersten Mal trafen alle Musiker auf einander und lernten sich kennen. Die Chemie hat sofort gestimmt und das merkte man auch, als die ersten Töne angespielt wurden. Mehrere Tage wurde bis spät in die Nacht geprobt, was vor allem für Björn stimmlich eine Herausforderung war. Björn: „Vor allem der neue Song <Nicht in die Luft geschrieben> ist heftig, den dürfen wir nicht all zu oft proben!“

Einen Tag vorher ging es dann am späten Nachmittag zum Soundcheck nach Dresden ins Carte Blanche. Langsam machte sich leichte Nervosität breit. Instrumente wurden aufgebaut, Sound gecheckt und die General-Probe auf den nächsten Tag verschoben, weil es einfach schon viel zu spät war.

Dann war es soweit, der 10. September, Björn Martins – Showcase – live in Dresden. Die Fans waren gut gelaunt und gespannt was gleich passiert. 19.30 Uhr ging es dann los. Licht aus, Intro an und 50 Minuten volle Energie. Der Rest ist Geschichte, wer nicht dabei war, hat wirklich was verpasst. Durchweg begeisterte Fans und ein voller Erfolg für Björn Martins. Björn: „Das machen wir jetzt öfter!“